Der digitale Euro ist nur noch eine Frage der Zeit

Das Bargeld hat viele Feinde. Sie kommen nicht nur aus den Reihen jener Unternehmen, die mit Kreditkarten und dem bargeldlosen Zahlungsverkehr ihre Brötchen verdienen, sondern auch aus den Kreisen von Politik und Notenbanken. Dort wird man sich allerdings hüten, öffentlich etwas anderes als ein Bekenntnis zum Bargeld abzugeben.

Es gilt an dieser Stelle deshalb der biblische Warnhinweis: An ihren Taten werdet ihr sie erkennen. Eine dieser Taten ist die Patentierung des Begriffs „Digital Euro“. Sie hat beim Europäischen Patentamt niemand geringeres als die Europäische Zentralbank vornehmen lassen. Dass man sich den Markennahmen schützen lässt, deutet zumindest darauf hin, dass man ihn nutzen möchte oder sich dieses zumindest vorstellen kann.

Nach Informationen des Handelsblatts ist das digitale Geldprojekt der EZB fast fertig und soll im Sommer der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Weiter lesen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.